INAKTIV: Dieser Blog wird vorerst auf Eis gelegt. Irgendwann gehts weiter, wenn Zeit, Lust & Ideen wieder da sind. Zum "Nachschlagen" bleibt er aber noch online. - Phil.

2007: Das Jahr des Apfels

The first 30 years were just the beginning

Mit diesem Spruch fing das Jahr für Apple an. Viele Podcasthörer und -produzenten besitzen Produkte aus Cupertino. Jede Zeitung, Zeitschrift, Online-Magazin und jeder Podcast mit Technik-Themen hat in dem letzten Jahr über Steve Jobs Unternehmen geschrieben oder gesprochen.

Es gibt so viele Leute, die von Technik & Co nichts verstehen. Keine Markennamen kennen. Nichts. Doch eine kennen sie : Apple. iPods. Mac. iTunes.

Hier also ein kurzer Jahresrückblick. (Es werden keine großen Details vom Jahr beschrieben. Nur die “main facts”, wie meine Englischlehrerin sagen würde!)

Januar

Das Jahr startet gut für Apple. Am 9.Januar fand die Macworld stand, mit Steves allseits bekannter Keynote. Für alle dies verpasst haben, hier in iTunes herunterladbar: In iTunes öffnen.

Seine erste Worten waren “We go to make some history today.” Er sprach über den schnellen Umstieg der Mac-Produktlinie von IBMs PowerPC-Prozessoren auf Intels Prozessoren. Angestrebt war diese Umstellung in 12 Monaten - geschafft in 7 Monaten.

Präsentiert wurde auch Apple TV. Die Set-Top-Box ähnelt einem Mac mini und seine Aufgabe ist es, Inhalte von iTunes (z.B. Filme, TV-Shows, Musik, Podcasts, Film-Trailer Fotos, später auch YouTube-Videos) auf den Fernseher zu bringen. Das ganze läuft entweder über Wireless-LAN oder über den Ethernetanschluss. Das Gerät besitzt außerdem eine 40 Gigabyte-Festplatte, im Mai erschien auch eine 160 Gigabyte-Version.

Das neue iPhoneUnd dann kam die Sache, die Geschichte machen sollte. Jeder, wirklich jeder egal ob Süddeutsche,ct oder BILD, berichtete drüber: Das iPhone wurde vorgestellt.

Man braucht über das Gerät selbst wenig Worte verlieren. Aber eins soll angemerkt sein: Anfangs hat (fast) jeder vermisste UMTS, HSDPA und Applikationen von Entwickerlern. Zumindest der letzte Punkt ist im Februar 08 mit dem SDK beseitigt. Die ersten Punkte aber nicht. Und trotzdem verkauft sich das iPhone gut. Warum? Weil es endlich ein Handy ist, dass einfach zu bedienen ist und einfach cool ist.

Februar

Apple TV - Start wird auf März verschoben. Und erstmals wird über DRM bei Musik gesprochen. Steve stellt klar: Apple geht nur den Forderungen der Musikindustrie nach.

März

Die ersten Benutzer haben Apple TV in ihrem Wohnzimmer stehen.

April

Mit EMI zusammen bietet Apple ab Mai die ersten DRM-freien Songs in iTunes an. Unter “iTunes Plus” werden nun Songs für 1,29 €uro (im Laufe des Jahres wird der Preis auf 99 Cent angepasst) verkauft, die im AAC-Format (256 kb/s statt wie üblich 128 kb/S) und ohne DRM daherkommen.

Mai

Wie angekündigt startet iTunes-Plus.

Juni

Am 29.Juni startet der Verkauf des iPhones in den Vereinigten Staaten. Die Kunden sind dabei an den Provider AT&T gebunden. Und im Gegensatz zu uns, übernachten die Amis sogar vor den Stores, um an eines der heiß begehrten Handys zu kommen. Einige Stores hatten schon nach einiger Zeit keine mehr auf Lager !

In Deutschland wird spekuliert, wer das “revolutionäre Telefon” hier vertreibt. Die meisten tippten auf Vodafone. (Ich war im übrigen der Meinung, dass es T-Mobile werden würde.)

Juli

Am Monatsende wurden drei Millarden verkaufte Songs über iTunes gemeldet.

August

Neue iMacsDie neuen iMacs werden vorgestellt. Das “weiße” Design wird zu Grabe getragen, die iMacs werden in Alu-Optik und mit einem glänzendem Display an die Kunden gebracht. Wobei das Display viele den iMac kritisieren lassen, was aber fast keinen vom Kauf abhält.

Nicht zu vergessen: Apple stellt nicht nur Hardware, sondern auch Software her. So werden iLife 08 und iWork 08 vorgestellt.

iPhoto wird leicht verbessert. So gibt es neue Sortierungs- und Sharingfunktionen. Auch wurden die Möglichkeiten in Verbindung mit .mac ausgebaut. iMovie wurde fast komplett neu gestaltet. Auch wurden die restlichen Applikationen iDVD, iWeb und Garageband überarbeitet.

iWork 08 kommt erstmals mit einem Programm für Tabellenkalkulationen - genannt Numerbs. Die vorhandenen Programme Pages und Keynote wurden überarbeitet und verbessert.

September

Am 5.September werden unter dem Motto “The beat goes on” neue iPods vorgestellt. Der normale iPod heißt in der 6. Generation iPod Classic. Er ist erhältlich in einer 80 oder 160 GB Version. Dem iPod Shuffle wurden nur neue Farben spendiert. Neue iPods

Der Nano hingegen wurde völlig überarbeitet und kommt mit anderem Aussehen daher. Er kann nun Videos abspielen und auch iPod Spiele können auf ihm nun genutzt werden. Für den Nano und den Classic gab es zudem ein Update der Benutzeroberfläche. Damit kommt Cover Flow erstmals auf einen iPod.

Und ganz neu in der iPod-Familie ist der iPod Touch. Die gleiche Bedienung wie das iPhone - über einen Touchscreen. Er besitzt zudem den Safari Browser, YouTube, den Kalender und andere Applikationen. Mail, Widgets & Notes sind vorerst nicht dabei.

Das iPhone wird es übrigens nur noch in der 8 GB-Version geben (war die 4GB-Version so unbeliebt oder hat man gemerkt, dass 4 GB etwas wenig sind?) und der Preis wird um 200 Dollar gesenkt.

Mitte des Monats gibts Neuigkeiten zum iPhone. Steve Jobs und René Obermann geben bekannt, dass das iPhone in Deutschland exklusiv bei T-Mobile erhältlich sein wird.

Oktober

Apple gibt bekannt, dass man nun endlich Dritt-Entwicklern die Möglichkeit geben will, selbst Applikationen fürs iPhone oder den iPod Touch zu schreiben. Dafür gäbe es im Februar 08 ein SDK.

Ende Oktober wird Mac OS X 10.5 Leopard veröffentlicht.

November

Am 9.November startet der Verkauf des iPhones in Deutschland. Für 399 €uro bekommt man das Handy mit der T-Mobile-Vertragsbindung von 24 Monaten und einem von drei tollen Tarifen. Für ca. zwei Wochen ist das Handy auf Gerichtsbeschluss auch ohne Vertragsbindung für 999 €uro erhältlich. Ein anderes Gericht hebt das Urteil der einstweiligen Verfügung des Konkurrenten Vodafone allerdings wieder auf.

Dezember

Der Apple-Kurs knackt die 200-Dollar Marke. Schon jetzt weiß man: 2007 war eines der erfolgreichsten Jahre für Apple!

Weiter Rückblicke auf das Jahr 2007 für Apple gibt es bei iFun oder Macnotes .

Deine Meinung!

Du kannst diese XHTML-Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vorschau